Software Für Geografische Informationssysteme im Vergleich

“GIS Software“

Filtern nach
Deployment
Training
Support
Logo
ArcGIS
ArcGIS ist eine GIS-Software, mit der du deine Daten erstellen, verwalten und analysieren kannst, um Probleme besser zu verstehen und zu lösen. Mit ArcGIS kannst du deine Daten einfach in 2D- oder 3D-Karten visualisieren, räumliche Analysen durchführ...
Gitnux-Bewertung
Tolles Produkt
Logo
Vitruvi
Wenn du nach einer GIS-Software suchst, die sowohl leistungsstark als auch benutzerfreundlich ist, dann ist Vitruvi die perfekte Wahl. Mit seiner intuitiven Oberfläche macht es Vitruvi leicht, Karten zu erstellen und zu bearbeiten. Und dank der zahlr...
Gitnux-Bewertung
Extraklasse
Logo
PtMS
PtMS ist eine GIS-Software, mit der Nutzer/innen räumliche Daten erstellen, verwalten und teilen können. Mit PtMS können Nutzer/innen ganz einfach Karten und 3D-Modelle ihrer Daten erstellen, die mit anderen im selben Arbeitsbereich geteilt werden kö...
Gitnux-Bewertung
Extraklasse
Logo
LandVision
LandVision ist eine leistungsstarke GIS-Software, mit der du Landdaten einfach visualisieren, analysieren und interpretieren kannst. Mit LandVision können Nutzer/innen ihre Daten auf neue Weise sehen und bessere Entscheidungen über ihr Land treffen.
Gitnux-Bewertung
Tolles Produkt
Logo
ENFOS
ENFOS ist eine umfassende GIS-Softwarelösung, mit der Nutzer ihre Umweltdaten effektiv verwalten können. Die Software bietet die Möglichkeit, Umweltdaten in verschiedenen Formaten wie Vektor, Raster und 3D zu erstellen, zu bearbeiten und anzuzeigen....
Gitnux-Bewertung
Extraklasse
Frequently asked questions

GIS-Software ist ein Computerprogramm, mit dem du Daten anzeigen, analysieren und kartieren kannst. Es kann für viele verschiedene Zwecke eingesetzt werden, z. B. für die Planung, die Verwaltung von Ressourcen oder die Suche nach der besten Route von A nach B. Die häufigste Anwendung von GIS ist heute die Kartierung von Orten auf der Erdoberfläche anhand von Längen- und Breitengraden (bekannt als Geokodierung). Diese Informationen können dann mit anderen Schichten wie der Bevölkerungsdichte oder der Art der Bodenbedeckung überlagert werden, die ebenfalls in Datenbanken des Systems gespeichert sind. Diese Ebenen werden als Rasterdatensätze bezeichnet, weil sie einen Bereich des Raums darstellen und nicht einzelne Punkte wie Vektordatensätze. Rasterdaten gab es schon vor der Erfindung des Computers, aber erst seit Kurzem können wir sie aufgrund ihrer Größe digital speichern - stell dir vor, wie viel Speicherplatz es beanspruchen würde, wenn jedes Pixel in einer eigenen Datei dargestellt würde. Heutzutage ist das kein Problem mehr, und die Menge der verfügbaren Rasterdaten ist in den letzten Jahren enorm gestiegen, vor allem dank der Satellitenbilder, die von Organisationen wie der NASA Landsat Data Continuity Mission (LDCM) frei online verfügbar gemacht werden.

Es gibt viele Arten von GIS-Software. Einige Beispiele sind ArcGIS, MapInfo und AutoCAD. Welchen Typ du wählst, hängt von deinen Bedürfnissen und dem Budget für dein Projekt oder deine Organisation ab.

GIS-Software wird zum Speichern, Verwalten und Analysieren räumlicher Daten verwendet. Sie kann für eine Vielzahl von Zwecken eingesetzt werden, z. B. für die Planung, das Management von Ressourcen wie Wasser oder die Landnutzung. Zu den Vorteilen gehört die Möglichkeit, Karten zu erstellen, die auch für Laien leicht zu lesen und zu verstehen sind; sie ermöglicht es dir, Muster in deinen Daten zu erkennen, die dir vorher vielleicht nicht aufgefallen sind; sie hilft bei der Entscheidungsfindung, weil du verschiedene Szenarien mit denselben Informationen leicht vergleichen kannst; sie erleichtert den Informationsaustausch zwischen Abteilungen innerhalb einer Organisation oder organisationsübergreifend (z. B. bei einem Hochwassernotstand).

GIS-Software ist kein perfektes Werkzeug. Sie hat auch einige Nachteile, die im Folgenden aufgeführt sind:1) Die im System verwendeten Daten können aus irgendeinem Grund beschädigt werden oder verloren gehen. Deshalb ist es sehr wichtig, dass du immer eine Sicherungskopie deiner Daten hast, damit du im Falle eines Problems mit der Originaldatei immer eine alternative Kopie zur Verfügung hast.

Jedes Unternehmen, das seine Daten und Informationen effizienter verwalten muss. GIS-Software wird von Unternehmen aller Größenordnungen genutzt, von kleinen Betrieben bis hin zu großen Konzernen. Sie kann für viele verschiedene Zwecke eingesetzt werden, z. B. für die Verwaltung von Vermögenswerten oder Verkaufsgebieten, für die Analyse von Verkehrsmustern oder sogar für die Verfolgung der Ausbreitung von Krankheitsausbrüchen.

Als Erstes solltest du deine Bedürfnisse definieren. Welche Aufgaben willst du mit GIS erledigen? Erfordern sie eine umfangreiche Datenverarbeitung oder nur eine einfache Kartierung und Analyse? Gibt es besondere Anforderungen an Sicherheit, Skalierbarkeit oder Leistung? Wenn du diese Fragen beantwortet hast, kannst du leichter entscheiden, welches Softwarepaket am besten zu deinen Bedürfnissen passt.

GIS-Software wird auf unterschiedliche Weise eingesetzt. Am häufigsten wird sie als Zusatz zu bestehenden CAD- oder ERP-Systemen eingesetzt, aber sie kann auch allein für bestimmte Anwendungen wie die Kartierung und Analyse von Grundstücken verwendet werden. Sie kann sogar in andere Geschäftsprozesse wie Customer Relationship Management (CRM) oder Supply Chain Management (SCM) integriert werden.

Wenn du Karten und geografische Daten in deinem Unternehmen nutzen musst. GIS-Software wird für viele verschiedene Zwecke eingesetzt, z. B. für die Planung, die Verwaltung von Ressourcen wie Wasser oder Land, die Nachverfolgung von Waren- und Dienstleistungsbeständen (z. B. Ersatzteile), die Analyse von Umsatzmustern nach Region oder Standort, die Bestimmung der besten Standorte für neue Läden auf der Grundlage demografischer Daten und die Analyse des Verkehrsflusses.

Weitere Kategorien